(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
(c) VS-Absam-Dorf
 VOLKSSCHULE ABSAM-DORF
 MITEINANDER LEBEN

Wir wollen uns alle in der Schule wohl fühlen, in Ruhe lernen können und miteinander leben.

   
 Ich möchte gern zur Schule gehen und mich wohl fühlen.

Ich bin freundlich und rücksichtsvoll anderen gegenüber. 

 

 Ich möchte höflich und freundlich behandelt werden.

Ich grüße alle im und vor dem Schulhaus.

 

Ich höre den anderen zu.

 

Wenn jemand etwas erzählen möchte, unterbreche ich ihn nicht.

Ich möchte eine Schule ohne Gewalt.

 

 Ich dulde keine Gewalt. Ich sage „Stopp!“. Ich greife ein. Ich höre auf das Stopp anderer.

Ich möchte vor Verletzungen geschützt werden. Ich verletze niemanden mit Worten oder Taten.

Ich beachte die Anweisungen der Lehrkräfte.

Ich nehme keine gefährlichen Gegenstände mit in die Schule.

Ich möchte in der Schule lernen.

 

Ich störe niemanden beim Lernen.

Ich möchte, dass mein Eigentum geachtet wird.

 

Ich beschädige nichts und nehme niemandem etwas weg.
Ich möchte eine umweltgerechte Schule. Ich halte meine Sachen sauber und räume auf, was ich hergeräumt habe.

Ich helfe auch mit, meine Klasse in Ordnung zu halten.

Ich möchte meine Jause in Ruhe genießen.

 

Beim Essen sitze ich auf meinem Platz.

Ich gehe mit dem Gebrauch meines Handys verantwortungsvoll um.

 

Mein Handy wird ausgeschaltet, bevor ich das Schulhaus betrete.

Ich möchte mich auf dem Schulweg sicher fühlen.

 

 

Ich halte mich an die Verkehrsordnung und gehe gerne zu Fuß.

Falls ich mit dem Scooter oder mit dem Fahrrad komme, parke ich an dem vorgesehenen Platz.

ICH BIN DAFÜR MITVERANTWORTLICH, DASS ANDERE UND ICH GERN ZUR SCHULE GEHEN.
Sollte doch einmal etwas schief gehen und ich etwas falsch gemacht haben:

„Entschuldige bitte!"